Born to Run – Achim Heukemes

Zwar nicht bekannt wie ein Popstar ist der Extremläufer Achim Heukemes in der Szene der Läufer kein Unbekannter. Das Buch „Born to run. Aus dem Leben des Extremläufers Achim Heukemes.“ bietet Einblick in sein Leben als Läufer und warum er nicht lange still stehen kann.

Wer schon immer gern wissen wollte, wie und warum Achim Heukemes zum Ultraläufer geworden ist, findet hier die Antwort.

Born to run. Aus dem Leben des Extremläufers Achim Heukemes.

Born to run. Aus dem Leben des Extremläufers Achim Heukemes.

Im Buch erfährt man neben der Wandlung des Truckers zum Extremläufer, was es bedeutet sich Tag für Tag Gedanken zu machen, wie man das nächste große Event gestaltet mit dem man seinen Unterhalt sichert und warum, gerade bei Heukemes, Beziehungen zu Menschen als Einzelkämpfer so schwer sind und was es braucht um ein Ausnahmesportler zu werden.

Leider wirkt das Buch meist an den Stellen des Autors Ulfilas Meyer träge an denen er versucht die Gedanken von Heukemes zu deuten. Er unterbricht damit unnötiger Weise den Werdegang und die Gedankengänge von Heukemes. Es scheint gerade so, dass der Autor hier versucht dem Buch zusätzliche 20 Seiten zu gönnen.

Aber auch die stetige Wiederholung bereits gesagtem strapaziert den Leser. Hier wäre eine durchdachtere Vorgehensweise beim Interview von Heukemes sicherlich besser gewesen und hätte das Buch zusätzlich von unötigem Balast befreit.

Wer sich nicht daran stört die fett hervorgehobenen Textpassagen des Autors zu überspringen, der findet mit diesem Buch eine interessante Lektüre, die man gelesen haben kann aber nicht muss.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s