Barfuss um den SchiederSee

Schiedersee (c) by Nikitar (wikipedia)
Schiedersee (c) by Nikitar (wikipedia)
Gestern ging es einmal Barfuss um den SchiederSee. Heute wurden die Vibram Fivefingers das erste Mal in der Öffentlichkeit getragen. Ich war also auf die Strecke um den See und die Blicke der Leute gespannt.

Der Weg um den SchiederSee ist sehr gut ausgebaut und es macht wirklich Spaß die ca. 8km zu laufen. Der Untergrund ist meist befestigt und wird nur stellenweise von Schotter unterbrochen. Zur Hälfte läuft man in Schatten und zur anderen Hälfte kann man bei gutem Wetter die Sonne und den Seeblick geniessen.

Die Fivefingers, an meinen Füssen, sind nur wenigen Leuten aufgefallen. Also auch mit Handschuhen an den Füssen fällt man nicht immer auf. Will ich ja auch nicht. Wobei die Frage „Und damit kann man laufen?“ schon putzig ist.

Der SchiederSee ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Neben einem kostengünstigen Parkplatz (2€ inkl. 1€ Gutschein für die Gastronomie am See) wird den Kleinen ein riesiger Spielplatz und den Großen genug Sitzmöglichkeiten und Kulinarisches geboten. Ein gemütlicher Fussmarsch um den See dauert ungefähr zwei Stunden.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ha, noch so einer mit Vibrams! Ich laufe fast nur noch mit den Dingern, jetzt im Sommer auch im Alltag, soweit das geht. Für mich war das die radikalste Erfahrung überhaupt: Welches Gespür man für seine Umwelt wieder entwickelt, bzw. wie sehr man mit diesen Ufos von Laufschuhen seine Sinne zubetoniert. Ganz andere Lauferfahrung.
    Apropos Beton: Ist man mit den Fivefingers in der Stadt unterwegs, merkt man erst mal, wie unglaublich langweilig Asphalt und Beton ist. Schade, dass wir alles damit zupflastern. Wenn ich in den Vibrams laufen gehe, suche ich mir immer abseitige Strecken – über Wiesen, querfeldein. Das schafft auch ein neues Bewusstsein für den Raum. Nicht immer ständig seine eingelaufenen Kreise im Park zirkeln.

  2. Tja, was soll ich dazu noch sagen. Du hast den Nagel genau auf den Kopf getroffen.

    Für mich heisst es jetzt auch immer in und nicht mehr auf der Natur laufen. Endlich spüre ich wo ich laufe. Laufen macht jetzt noch mehr Spass. Keine Gedanken mehr verschwenden über die neueste Technik in den Schuhen und welcher Schuh sollte es den heute sein, nur noch laufen. Denn meine Füsse sind meine Schuhe, geschützt von meinen genialen Vibrams.

    Mal sehen wer noch so alles zu den Vibram-Fans in Deutschland gehört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s