Barfuss ’nen Halbmarathon

Halmarathon um Bisperode

Der Ehrgeiz hatte mich gepackt und so lief ich am Mittwoch mit Barbara eine längere Strecke um Bisperode, die wie sich später herausstellte dann doch über 20km lang war. Das genau Streckenprofil gibt es hier: http://www.runmap.net/route/457567

Die ersten 15km in den Vibram Fivefingers liefen dann auch sehr gut. Nur von da an stellte ich fest, dass man lange Strecken besser mit Zehensocken laufen sollte, denn durch das Schwitzen entsteht zwar nicht zwischen Zehen Reibung aber – bei mir – an der Außenkante des Fußes. Das sollte jedoch noch das kleinere Übel sein. Viel mehr musste ich feststellen, dass meine Waden eine solche Strecke auf dem Mittelfuß einfach noch nicht gewöhnt waren. Die letzten 2km ‚ging‘ es dann also nur noch langsam.

Erstaunlicher Weise hatte ich am folgenden Tag keine Probleme mit dem Laufen und Gehen. Geholfen haben mir dabei Magnesiumtabletten und Franzbranntwein.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Kann ich bestätigen. Ich laufe lange Strecken Trail mit den KSO Trek und hatte nach den ersten 16 – 18 km Trailläufen soofrt ein Höllen Muskelkater in den Waden. Jetzt geht es aber immer besser und ich kann schon 40 km im Trail rumspringe. Die VFF sind ein Traum für jeden Läufer der sich darauf einlässt.

    Gruß
    Soulrunner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s