Ith – Aussicht ohne Ende

Auf zum Ith-Turm

Wer schon immer mal mehr sehen wollte, der sollte diese Strecke zum Aussichtsturm auf dem Rücken des Ith laufen.

Steil geht es Bergauf, doch auf dem Kamm angekommen, bietet sich an unzähligen Stellen eine fantastische Übersicht über das umliegende Weserbergland. Auch ist der Kammweg eine sehr abwechslungsreiche Strecke. Ein enger Pfad mit Natur pur. Doch aufgepasst, viele Steine recken sich teilweise kaum sichtbar aus dem Boden. Zweimal hatte ich Glück und habe größere Steine nur mit der Fusssohle gestreift und mein Zehen blieben verschont.

Diese Strecke bietet alle erdenklichen Untergründe. Sei es Asphalt, Schotter, Waldweg oder Fels. Auch wer gern zwischen durch mal einen Sprung über umgestürzte Bäume wagt kommt hier nicht zu kurz. Neben den Beinen und Füssen bekommen auch die Augen hier einiges zu bieten. Blühender Bärlauch, schroffe Felsen, Felsformationen (Adam und Eva) und wie schon geschwärmt eine Aussicht die dazu verleitet fliegen zu wollen.

Der Aufstieg ist meiner Meinung nach die einzig große Anstrengung dieser Strecke, denn es heisst hier immerhin 350 Höhenmeter zu bezwingen.

So und nun Schuhe an und los.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s