Streckenmesstools. Eine GPX-Datei, viele Unterschiede.

Sports Tracker hat die schönste und intuitivste Oberfläche

Seit kurzem zeichne ich meine Läufe mit der Sports Tracker (sports-tracker.com) auf. Bisher bin ich mit den gebotenen Funktionen auch sehr zufrieden, jedoch fehlte mir die Auswertung der gesamt gelaufenen Höhenmeter meines letzten Berglauftrainings.

Bisher habe ich meine gelaufene Strecken mit der Webseite RunMap.net verwaltet und ausgewertet. Eine schlicht gehaltene Seite mit der sich hervoragend GPS-aufgezeichnete Strecken verwalten und auswerten lassen. Hier also die selbe GPX-Datei hochgeladen, kurz gewartet und die ermittelten Höhe erhalten. 230 Höhenmeter.

Vor kurzem hatte ich interessehalber auch Runkeeper ausprobiert. Nun interessierte mich, wie Runkeeper die gelaufene Strecke auswertet. Hochgeladen, gewartet und … 265 Höhenmeter.

Und Endomondo spuckte mir sogar 385 Höhenmeter aus.

Eine GPX-Datei mit verschiedenen Ergebnissen

Doch bei genaurem Hinsehen vielen mir noch mehr Unterschiede auf. Obwohl es sich um ein und dieselbe GPX-Datei handelte, zeigte jedes Tool eine andere Laufdauer, verbrannte Kalorien, Höchstgeschwindigkeit, Pace und so weiter.

Welchem Tool soll ich nun vertrauen. Bei weiteren Tests mit anderen GPX-Dateien, kristalisierten sich für mich Sports Tracker und Endomondo herraus. Da diese immer annähernd die gleichen Werte errechneten.

Hier noch die Screenshots der verschiedenen Portale:

Endomondo

Streckenauswertung mit Endomondo.com - sehr schön vorallem die Höhenmeterauswertung

 Sports Tracker

Sports Tracker hat die schönste und intuitivste Oberfläche

Runkeeper

RunKeeper ist schlicht und übersichtlich

RunMap.net

RunMap.net war das erste Tool, welches ich zum Auswerten meiner Läufe benutzt hatte

 

Update:

Ich habe nach meiner Teilnahme am Halbmarathon in Bad Pyrmont (Brunnenlauf) die aufgezeichnete Strecke noch ein Mal in allen bisher verwendeten Tools geladen. Die Strecke ist vom DLV offiziell als Halbmarathon-Strecke freigegeben wurden und hat eine zulaufende Gesamthöhe von 321Hm. Hier die Werte der Tools:

Sports Tracker: 21,3km / -Hm

RunKeeper: 19,73km / 701Hm

Endomondo: 21,27km / 668Hm

RunMap.net: 20,3km / 270Hm

Mir ist bewusst, dass die Aufzeichung mit einem GPS-Handy nicht 100%-ig genau sein kann. Aber diese teilweise gravierenden Unterschiede sind für mich kaum nachvollziehbar. Seis drum, ich werde meine Strecken weiterhin mit Sports Tracker aufzeichnen ;)

Advertisements

4 Kommentare

  1. Das kann man sich prinzipiell selbst aussuchen.

    Distanz: Einige Programme berechnen die anhand der GPS-Daten noch einmal mit entsprechender Glättung.

    Dauer: Pausen werden unterschiedlich gehandhabt, Rundenzeiten unterschiedlich gerundet.

    Kalorien: Auch hier gibt es tausende unterschiedlicher Formeln.

    Höhenmeter: Die unterschiedlichsten Angaben gibt es hier – und am wenigsten Verlass ist auf die GPS-Daten selbst, denn GPS-Höhenmessung kann man vergessen. Zur Korrektur gibt es dann verschiedene Möglichkeiten bzw. Datenserver – da gibt es dann die ersten Unterschiede. Noch größer ist der Unterschied dann aber im Algorithmus, um von den bloßen Höhendaten auf eine einzige Zahl zu kommen. Ab wann werden die Höhenmeter gemessen? Jeder Höhenunterschied oder nur deutliche? …

  2. Ich benutze auch Sports-Tracker.
    Ab und an laufe ich zusammen mit meiner Frau, die runtastic mit I-Phone nutzt. Runtastic zeigt immer weniger (und realistischere) km an als sports tracker.
    Aber liegt das nicht eher an der Empfangsqualität des Handys, als am Programm?
    Grüßle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s