Start der 23. Winterlaufserie des ESV-Hameln 2011

Am Samstag fand der erste Lauf der 23. Winterlaufserie des ESV-Hamlen statt. Insgesamt startet 62 Läufer und machten den Klütwald unsicher.

Zum meiner großen Freude war unser Lauftreff komplett am Start (alle 4 Läufer ;). Doch bevor es losging mussten wir uns aufwärmen, denn der eisige Wind auf dem Klüt lies manchen Läufer mit den Zähnen klappern. So auch mich. Ganz unverständlich sah ich dann auch noch einen Läufer in Shorts und T-Shirt. Brrrr.

Vom Start an liefen wir gemeinsam die ersten 10km, dann packte mich das Lauffieber und ich drückte noch einmal auf die Tube. Kurz vor dem Ziel holte mich ein Schnaufen ein und mit großem Erstaunen sah ich Ralph hinter mir. Erst war ich baff, da Ralph auf der gesamten Strecke hinter mir gelaufen war, doch als er dann noch zu einem Schlusssprint ansetzte konnte ich nicht anders und hielt ihm bis durchs Ziel entgegen. Wow, was für ein Schlusssprint. Danke Ralph, dass hat echt Spass gemacht.

Für den 2. Lauf am kommenden Samstag, den 3. Dezember um 14°° Uhr werde ich mir eine Zeit unter einer Stunde vornehmen. Mal sehen, was da noch drin ist.

Wer noch nicht mitgelaufen ist, dem kann ich diese kleine familiäre Veranstaltung nur wärmstens empfehlen. Die 12km Strecke ist abwechslungsreich (http://0.mk/dae61) und die Teilnahme kostenlos.

Hier noch die weiteren Termine:

  • 17.12.2011 – 14:00 Uhr
  • 07.01.2012 – 14:00 Uhr
  • 21.01.2012 – 14:00 Uhr
  • 19.02.2012 – 12:30 Uhr

Gerhard Busse, der Organisationsleiter der Winterlaufserie, schreibt zur 23. Austragung:

Liebe Lauffreunde ,

beim 1. Lauf der Winterlaufserie 2011/2012 gingen gleich 62 Athleten und Athletinnen an den Start. Dabei war auch Familie Waldeck aus Fischbeck, die gleich mit 5 Teilnehmern (Vater und 4 Kinder) die Strecken bewältigten.
Auf der 12 km Strecke gab es von Anfang an ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende setzte sich hier Hauke Plutte vom Vfl Hess. Oldendorf durch, der mit 43.26 vor Thomas Engelbrecht vom RRV Hameln-Pyrmont  in 43.33 ins Ziel kam. Dritter wurde hier Kai Mußmann vom ESV Eintracht Hameln (46.39 Min.), der Heiner Schulz von der LG TUS Lügde knapp hinter sich ließ. Bei den Frauen hinterließ Petra Majewski vom ESV wieder einmal einen hervorragenden Eindruck.Sie gewann auf dieser Strecke mit einer Zeit von 55.07 und ließ Ulla Köppen vom VfL Hess. Oldendorf über 4 Minuten hinter sich . Sie blieb mit 59.09 immerhin  noch unter 60 Minutengrenze .Barbara Schulte (TSV Bisperode ) kam  als Dritte mit 1:02.57 ins Ziel. Der Jugendliche Nils Reckemeier wurde auf der 7km Strecke seiner Favoritenrolle gerecht. Er siegte in einer Zeit von 25.16 vor Andreas Mosel (beide ESV Eintracht Hameln), der mit 27.08 durchs Ziel kam.Dritter  wurde hier Miron Kantzoglou aus Bad Pyrmont in 28.15. Bei den Frauen kam Britta Anderson als Erste in 32.04 durchs Ziel. Sie hatte  immerhin einen Abstand von fast 3 Minuten vor Angela Radau (beide ESV), die 35.01 lief. Dritte wurde hier Birgit Hunte vom VfL Hameln (38.47). Auf der 3km Strecke waren insgesamt 6 Schüler und Schülerinnen am  Start. Hier siegte bei den Jungen Jacob Waldeck in 11.54. Seine Schwester Johanna wurde bei den Mädchen Erste und kam mit 12.04 Minuten ins Ziel.

Quelle: Fotomanni (www.fotomanni.com) 

Hier noch die Ergebnisse des ersten Laufs.

Hier geht es zu den Ergebnissen nach dem 5. Lauf vom 7. Januar 2012.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s