Merrell Trail Glove – Leidensgenossen

Sohle des Merrell Trail Glove - (c) by mustfollow.wordpress.com

Durch Zufall habe ich dieses Foto eines Bloggers gefunden, der  scheinbar unter einem ähnlich schnellen Verschleiss seiner Sohle leidet. 

Dabei haben die Merrell Trail Gloves auf dem Foto gerade einmal 200km runter. Hier der Link zum Blog und zum Beitrag:

mustfollow.wordpress.com

mustfollow.wordpress.com/minimalism-of-the-shoe-kind

Advertisements

4 Kommentare

  1. das ist alles geldmacherei. früher hielten ein paar vibram five finger classic 5 jahre. heute laufe ich dir ein paar bikila in 2,5 monaten so kaputt, dass mir vibram anstandslos das geld zurückzahlt. so kommt man mit viel training alle 3 monate zu einem neuen paar. man muss es mal sorum sehen. von einem paar schuhe kann man für so irrwitzige preise wie bei merrel oder vibram erwarten dass sie mal wenigstens eine saison halten.

  2. Hallo Markus, mich beschleicht auch manchmal dieses Gefühl. Doch ich hoffe auf das Gute in der Industrie. Es sollte halt immer ein ausgeglichenes Nehmen und Geben sein.

    Ich habe nun schon mein drittes Paar Trail Glove. Die Sohle nutzt sich aus meiner Sicht noch immer relativ schnell ab, doch konnte ich dieses Verhalten durch einen verbesserten Laufstil etwas abbremsen.

    Enttäuscht war ich auch von den Wingstern von NimbleToes die 150€ kosten und den gleichen schnellen Sohlenverschleiss wie die Trail Glove aufweisen.

    Vielleicht sollte Vibram mal wieder an der eignen Gummimischung schrauben ;D

  3. ich denke solange der primat der profitmaximierung an erster stelle steht, kommt leider eher eine zu schnell verschleißende gummimischung raus.
    an den five fingers sieht man das m.e. ganz gut. die fahren nur die „feel good“ und „cool“ schiene, aber nicht die gesund- oder richtige sportschiene. die könnten ja z.b. studien finanzieren, die zeigen, das minimalschuhe deutlich gesünder sind als normale (lauf)schuhe. oder vibrams designen, die man auch in der stadt anhaben kann, ohne das sie in 2-3 monaten am arsch sind.
    wenn man auf birthdayshoes die modelle für 2013 spring anguckt, wird da angeblich ein besonderer fokus auf die abriebsfestigkeit gelegt.
    ich bin immer wieder fasziniert: mein „uraltes“ paar classics für 40 öre von ebay sieht nach nun 1200 km immer noch fast aus wie neue.und das wo ich sie sogar mal versehentlich bei 60 ° gewaschen hab. alle anderen vibrams danach sehen nach 300-400 km aus wie hund und ein paar hab ich schon zurückgegeben. das ist alles zu filigran und nur noch für so leute die das am wochenende mal 2h anziehen und sonst im business suit im büro abhängen. für so hardliner, die damit ihren alltag bestreiten wollen ist das alles nix mehr.

  4. Das ist aber immer der selbe Ablauf. Am Anfang steht eine neue Idee, es geht um Qualität und Überzeugung. Dann, wenn immer mehr darauf abfahren, geht es darum mehr Profit zu machen. Den macht man am besten, wenn man hier und da am Material spart. Dezent. So das es für die Masse nicht zu auffällig ist. Und wenn das nicht mehr geht, wird bei den Arbeitsbedingungen gespart. Egal ob in Deutschland oder irgendwo auf der Welt.

    Es ist wie mit so vielen Dingen in unserem Leben, am besten man macht es selbst ;) Ich habe schon lange vor mir aus einem guten Stück Sohlenleder und passender Schnüre eigenen Treter zu bauen. Mal sehen, wann ich dazu kommen werde. Und ob diese dann haltbarer sind, als die aktuelle Vibram-Gummimischung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s