Befrei Deine Füße – Gute Gründe für weniger Schuh am Fuß

Advertisements

5 Kommentare

  1. Auch in ’normalen‘ Laufschuhen kann man über den Vorfuß laufen. Gesichert ist in diesem Zusammenhang nur, dass man in Minimallaufschuhen – also jene ohne Dämpfung – zwangsweise über den Vorfuß läuft, da nur so der Fuss und die Waden die Dämpfung des Aufpralls übernehmen können.

    Ich bin kein ‚Barfuss‘-Verfechter, vielmehr habe ich eingesehen, dass viel nicht viel bringt. Je mehr ein Laufschuh den Fuß unterstützt, desto weniger muss sich dieser anstrengen. Und wer schon einmal einen Gips getragen hat weiss, wie schnell sich Muskeln und alles was dazugehört zurückbilden.

    Deshalb auch der Titel ‚… Gute Gründe für weniger Schuh am Fuß‘.

  2. Du kannst ja mal probieren Barfuß über die Ferse zu laufen, da wirst Du ganz schnell feststellen, dass das nicht geht.

    Bill Bowerman hat die Idee des Fersenlaufs in den Sport eingebracht und gleichzeitig den passenden Schuh dazu entworfen den Nike Pegasus (hier seine Geschichte: http://inside.nike.com/blogs/nikerunning_news-en_US/2008/09/18/air-pegasus-25-25-years-of-owning-the-roads). Ohne Dämpfung an der Ferse, würde wohl kein Läufer sich diesen Laufstil antun.

    Selbst Kinder laufen von Anfang an über den Mittelfuß, setzen also ihren Fuß bei der Landung flach auf, so wie es auch der Laufexperte Dr. Matthias Marquardt empfiehlt.

  3. Laufhannes, ich sehe das sehr häufig, wenn ich in der Arbeit Laufanalysen erstelle (Filialfachhändler für Sportschuhe): Die ersten Meter ohne Laufschuhe auf dem Laufband stiefeln fast alle mit der Ferse auf den Boden. Nach vier, fünf Schritten wechseln sie ganz von selbst auf Vorder- und Mittelfußlauf. Wenn ich ihnen dann Laufschuhe gebe, landen sie wieder auf der Ferse. Teils aus Gewohnheit, teils aber auch dem Umstand geschuldet, dass durch die enorme Sprengung vieler „moderner“ Laufschuhe die Ferse in der Regel unweigerlich zuerst aufsetzt. Das nur mal so, völlig wertfrei und unabhängig davon, wer welchen Laufstil für den richtigen hält.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s